Tipps für den Saunagang

Tipps für den Saunagang

In den kalten Monaten erfreut sich die Sauna großer Beliebtheit, da ein korrekter Saunabesuch positive Auswirkungen auf den Körper haben kann.

In der herbstlichen Kühle verspüren viele Menschen das Bedürfnis nach behaglicher Wärme, und die Antwort darauf lautet oft: Ab in die Sauna.

Ein korrekter Saunabesuch kann den Kreislauf anregen, die Durchblutung verbessern und das Immunsystem stärken, während man sich gleichzeitig entspannt. Zusätzlich wirken regelmäßige Saunagänge förderlich für Herz und Kreislauf.

Kontrolliertes Schwitzen ist zudem vorteilhaft für die Haut und lockert verspannte Muskeln.

Infrarotkabine STOCKHOLM - Kanadische Tanne - Pool Eckschlager
Infrarotkabine Kopenhagen - Kanadische Tanne - Pool Eckschlager
Infrarotkabinen mit Lautsprecher, Sicherheitsglas, Luftionisator und Leselampe kaufen Salzburg - Pool Eckschlager -
Infrarotkabine Oslo, Steindekor Rückenwand,Edelstahl Haltegriffe,Edelstahl Beschläge, - Pool Eckschlager - Infrarotkabinenverkauf Salzburg

Die Sauna richtig nutzen !

Richtige Saunagänge stärken die Widerstandskraft und können dazu beitragen, gesund und fit durch Herbst und Winter zu kommen. Durch wöchentliche Saunabesuche passt sich der Körper an Temperaturschwankungen an, was besonders angenehm ist, wenn man von stickigen Räumen ins Freie wechselt und sich dann im Auto wieder aufwärmt.

Die regelmäßige Saunapraxis macht den Körper zudem robuster gegen Erkältungen, da die Wärme die Bildung von Abwehrzellen fördert. Dampfbäder sind besonders wohltuend für die Schleimhäute in Nase und Rachen, die durch trockene Heizungsluft anfälliger für Krankheitserreger sind.

Menschen mit Asthma oder chronischer Bronchitis können ebenfalls von regelmäßigem Saunieren profitieren. Bei Hautproblemen wie Akne, Neurodermitis oder Schuppenflechte führt die gesteigerte Durchblutung der Haut während der Sauna zu Linderung.

Die Wärme öffnet die Poren, fördert den Abtransport von unerwünschten Substanzen und unterstützt die Ablösung abgestorbener Hautzellen. Es ist jedoch ratsam, die Sauna während eines akuten Schubs von Ekzemen zu meiden, da dies zu verstärkten Entzündungen führen könnte.

Tipps für Saunaliebhaber

Bist du zum ersten Mal in der Sauna und nicht ganz sicher wie du dich verhalten sollst? Unsere Tipps & Tricks helfen dir, richtig zu saunieren.

Eckschlager GmbH, Sauna, Packliste, Schauraum in Elsbethen, Tipps & Tricks

Tipps für den Saunagang: Eine kleine Checkliste für den Saunabesuch

  • Ein großes Badetuch zum Umwickeln nach dem Saunagang.
  • Optional: Ein Bademantel für zusätzlichen Komfort.
  • Zwei große Handtücher, eines zum Abtrocknen und eines zum Sitzen in der Sauna.
  • Bequeme Badelatschen für den Gang vor der Sauna.
  • Shampoo und Duschgel.
Eckschlager GmbH, Sauna, Duschen, Tipps & Tricks, Schauraum in Elsbethen

Vor dem Saunagang duschen

Vor dem Saunieren gründlich duschen, um Pflegeprodukte zu entfernen. Sich anschließend gut abtrocknen fördert das Schwitzen in der Sauna. Vor dem Abkühlbecken erneut duschen, um den Körper zu erfrischen.

Eckschlager GmbH, Trinken, Infrarot, Sauna, Schauraum in Elsbethen

Ausreichend trinken

Um eine Dehydratation während des Saunierens zu vermeiden, ist es ratsam, vorher ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Nach dem Saunagang ist es ebenfalls wichtig, genügend zu trinken. Wasser, Fruchtsaftschorlen oder ungesüßte Tees eignen sich optimal zur Erfrischung.

Eckschlager GmbH, Sauna, Essen, Tipps & Tricks, Schauraum in Elsbethen

Tipps für den Saunagang – Nicht mit leerem Magen

Vor dem Saunieren ist es ratsam, weder hungrig noch mit vollem Magen zu sein. Entscheide dich für leichte Snacks wie frisches Obst oder Salat, die den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. Vermeide jedoch schwere Mahlzeiten, da sie den Stoffwechsel belasten und ein unangenehmes Völlegefühl hinterlassen können.

Eckschlager GmbH, Sauna, Tipps & Tricks, Schauraum in Elsbethen, Toilette

Ein Toilettengang vor der Sauna ist ebenfalls ratsam, um den Komfort während des Aufenthalts zu erhöhen.

Eckschlager GmbH, Sauna, Tipps & Tricks, Sauna Rhythmus, Schauraum in Elsbethen

Der Rhythmus

Um den idealen Saunarhythmus zu finden, empfiehlt es sich, mehrere Saunagänge zu machen, wobei jeder Gang maximal 15 Minuten dauern sollte.

Nach jedem Saunagang ist eine Phase des Abkühlens und anschließenden Entspannens wichtig. Generell sollte man nach drei Saunagängen Schluss machen. Einsteiger können mit einem Saunagang beginnen, der etwa acht bis zwölf Minuten dauert.

Ein wichtiger Hinweis: Bitte störe bei einem Aufguss niemanden, sondern verlasse die Sauna entweder davor oder danach, um die Atmosphäre für alle Saunagäste angenehm zu halten.

Eckschlager GmbH, Sauna, Tipps & Tricks, Haltung bewahren, Schauraum in Elsbethen

Abstand zu anderen Saunabesuchern halten !

Wahren Sie stets eine angemessene Distanz zu Ihren Saunamitbenutzern und stelle sicher, dass dein Badetuch die Holzoberfläche der Sitzbänke vollständig bedeckt. Viele bevorzugen das Saunieren im Sitzen; in diesem Fall sollten auch die Beine auf der Sitzbank liegen, um den Körper gleichmäßig der Saunatemperatur auszusetzen.

Für diejenigen, die lieber liegend saunieren, ist es ratsam, sich etwa zwei Minuten vor Ende des Saunagangs hinzusetzen, um den Kreislauf anzuregen. Das Bewahren einer korrekten Haltung trägt zu einem angenehmen und effektiven Saunaerlebnis bei.

Eckschlager GmbH, Sauna, Tipps & Tricks, Ruhe gönnen, Schauraum in Elsbethen

Nach den Saunagängen ist es wichtig, sich zuerst abzukühlen und dann ausreichend Ruhe zu gönnen, um den Kreislauf nicht zu überlasten. Planen Sie entspannende Phasen von 30 bis 45 Minuten, bevor Sie sich für die nächste Runde entscheiden.

Beachte dabei, dass in der Sauna Ruhe herrscht, daher solltest du auf Gespräche verzichten, um die Atmosphäre für alle Saunagäste angenehm zu gestalten.

 

Tipps für den Saunagang:
Sauna Duftöle

Eckschlager GmbH, Tipps & Tricks, Sauna, Saunadüfte, Saunaduft, Schauraum in Elsbethen

Besitzt du Privileg einer eigenen Sauna? Bei uns im Schauraum bieten wir dir verschiedene Sauna Duftöle an, die deinem Aufguss eine individuelle Note verleihen. Eukalyptus, Minze, Rosmarin, Lavendel, Kajeput/Zitrone sind nur einige der vielfältigen Duftvarianten, die wir anbieten.

Vorsicht bei Vorerkrankung

Eckschlager GmbH, Tipps & Tricks, Vorsicht bei Krankheiten, Sauna, Schauraum in Elsbethen

Trotz all der positiven Wirkungen, manche Menschen sollten aufs Saunieren verzichten. Nicht in die Sauna solltest du:

  • mit einem akuten Infekt oder Fieber
  • während eines Rheumaschubs
  • mit offenen Wunden oder Ekzemen
  • wenn du einen Herzinfarkt hatten oder eine Bypass-Operation, die drei Monate oder kürzer her ist
  • bei Herzrhythmusstörungen, die sich nicht einstellen lassen
  • im letzten Drittel der Schwangerschaft
  • als Epileptiker

Die Hautpflege nach dem Saunagang

Die richtige Hautpflege nach der Sauna trägt dazu bei, Körper und Geist weiter zu entspannen.

Verzichte nach dem Saunieren am besten auf Duschgel, da der trocknende Schweiß den natürlichen Säureschutzmantel der Haut bildet.

Gebe deiner Haut jetzt viel Feuchtigkeit. Gesichtscremes und Körperlotionen mit Harnstoff (Urea), Milchsäure (Lactat) und Glycerin helfen, die Feuchtigkeit in der Haut zu binden und die Hautschutzbarriere zu stabilisieren. Die durch die Saunawärme geöffneten Poren können diese Inhaltsstoffe besonders gut aufnehmen.

Warte jedoch mit dem Auftragen der Produkte, bis du nicht mehr stark nachschwitzt.

Für empfindliche Hauttypen eignen sich leichte Cremes oder Seren besonders gut. Bei Neigung zu Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis sind spezielle medizinische Hautpflegeserien ratsam. In unserer Apotheke erhalten Sie allergiegetestete Lotions, die frei von Konservierungs-, Duft- und Farbstoffen sind.

Es ist ratsam, Produkte mit Retinol oder Fruchtsäuren nach der Sauna zu vermeiden, da sie abschälend wirken und die noch aufgeweichte Haut zu stark angreifen können.